Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Vernissage und Ausstellung

Profil und Physiognomie – Die Häuser an den Ringstraßen in Landau

Innerhalb weniger Jahrzehnte ist in Landau nach dem Schleifen der Stadtbefestigung 1871 die Bebauung der neu angelegten Ringstraßen realisiert worden. Entstanden ist eine Stadtstruktur, in der sich die Kontinuität von Straßenraum und Block mit der Prägnanz individueller Hausfiguren überlagert. Freigestellt, ein- oder beidseitig eingebaut erzählen diese Häuser vom Reichtum einer Baukultur, die Konvention und baumeisterliches Können mit der Suche nach architektonischer Charakterisierung verbindet. Im Rahmen des Pflichtfachs Stadtbaukunst am Fachbereich Architektur der TU Kaiserslautern hat eine Gruppe von Studierenden die im Stadtarchiv vorhandenen Grundrisse, Schnitte und Ansichten zeichnerisch erfasst und auf dieser Grundlage Reliefmodelle im Maßstab 1:33 gebaut, die die plastischen Qualitäten der ausgewählten Häuser im Stadtraum thematisieren: Physiognomie und Profilierung.

Ausstellungseröffnung mit Begrüßung und Einführung:
Donnerstag, 30.07.15, 17:00 Uhr

Ausstellung vom 30.07. – 20.08.15

„stadt.weiter.bauen“
im Foyer des Gebäudes 110
auf dem Gelände der Landesgartenschau,
Landau