fatuk | Fachbereich Architektur Technische Universität Kaiserslautern
t-lab | Holzarchitektur und Holzwerkstoffe

Publikationen

Neue Potentiale im konstruktiven Holzbau durch acetylierte Buche

Graf, J.; Klopfer, R.; Röver, D. (2019). Neue Potentiale im konstruktiven Holzbau durch acetylierte Buche. TU Kaiserslautern, Fachbereich Architektur, Fachgebiet Tragwerk und Material. Fraunhofer IRB Verlag.

Projektbeschreibung:

Buchenholz liegt zukünftig in großen Mengen vor und hat das Potential im konstruktiven Holzbau vermehrt zur Anwendung zu kommen. Die Verfügbarkeit von Buchenholz als Bauprodukt kann in Zukunft deutlich zunehmen, wenn Fragen der Festigkeitssortierung, der Verwendung als Bauholz in unterschiedlichen Qualitätsanforderungen und der Marktbereitstellung auf der einen Seite sowie Fragen der Klebbarkeit, der Keilzinkenverbindungen, der Formstabilität und der Dauerhaftigkeit auch für Verwendungen im Außenbereich auf der anderen Seite besser untersucht und gelöst werden. In diesem Forschungsvorhaben wurden daher experimentelle Untersuchungen an hochwertiger, vorsortierter Buche für BS-Holz mit > GL 48 (astfrei, dyn. E-Modul > 15 000 N/mm2, Bauteilbreite 100 mm) an Kleinproben, Teilproben und Proben in Bauteilgröße nach DIN EN 384 und DIN EN 408 durchgeführt und daraus mittlere Festigkeiten und Steifigkeiten abgeleitet. Die Eigenschaften von acetyliertem Buchenholz wurden mit den Eigenschaften von nativem Buchenholz verglichen. Damit konnten Grundlagen für die Bemessung von Bauteilen aus Buchen BS-Holz von frei bewitterten Brücken, Türmen, Hallentragwerken, Parkhäusern, Überdachungen, Fassaden, Balkonen etc. mit diesem innovativen Baustoff bereitgestellt werden.

Download-Link:

https://www.baufachinformation.de/neue-potentiale-im-konstruktiven-holzbau-durch-acetylierte-buche/buecher/251966